Die Rotgüldenseen
Die Rotgüldenseen

 

Karwassersee (1897 m) - Unterer Schwarzsee (2221 m)


Mit Auto zum Parkplatz Muritzenalm, an der Kapelle links zu den Häusern und sofort nach Überquerung der Brücke rechts am Zaun entlang hinauf (der Bach ist immer auf der rechten Seite !) zum Karwassersee, durch das Schwarzkar weiter zum Unteren Schwarzsee.

 

Aufstieg: 2 h (Karwassersee) bzw. 3 ½ h (Unterer Schwarzsee)

 

Schmalzscharte (2444 m)


Mit dem Fahrdienst (oder auch zu Fuß) zur Sticklerhütte. Taleinwärts zum Murursprung (1 ½ h); Weiß-rote Markierung folgend bis zum Talschluß; in mehreren Kehren steil hinauf zur Scharte. Tolle Aussicht auf den Schwarzsee.

 

Aufstieg :

Hütte - Murursprung 1 ½ - 2 h

Weiter zur Scharte 1 ½ h


Abstieg : zur Hütte 2 h

 

Sticklerhütte - Murtörl (2260 m) - Mureck (2402 m)


Mit dem Tälerbus zur Sticklerhütte; weiter Richtung Murursprung (702), nach 1½ h beim Wegweiser auf Weg 724 in das Murtörl, von dort Weg zum Gipfel.

 

Höhenunterschied : 600 m,

Gehzeit : 6 h

 

Nebelkareck (2535 m) - Jägerspitz (2507 m)


Unschwierige Gipfel, zwischen denen der Weg vom Hasselloch zum Murtörl durchführt (702) und die von diesem in kurzer Zeit weglos erstiegen werden können. Von der Sticklerhütte wenig ansteigend taleinwärts bis in die Schmalzgrube (weiter hinten im Tal ist die Murquelle), Wegteilung. Nun am rechten (= nördlichen) Weg aufwärts ins Murtörl. Weiter mehrere Möglichkeiten: Entweder sofort (weglos) nach Norden längs des Kamms auf den Gipfel des Nebelkarecks und in der gleichen Richtung jenseits absteigend in die Nebelkarscharte, bei der man wieder auf den rot bezeichneten Weg Hasselloch-Murtörl trifft. Oder vom Murtörl an der Ostseite des Nebelkarecks am rot bezeichneten Weg Murtörl-Hasselloch ansteigend in die Nebelkarscharte und von dieser mit wenig Zeitaufwand entweder auf das Nebelkareck (= im Süden) oder auf die Jägerspitz (im Norden).

 

Aufstieg : von der Hütte 2-2 ½ h

 

Großer Reichesbachkogel (2413 m)


Unschwieriger Anstieg von der Sticklerhütte am Hang talauswärts schräg empor, dann die Kehre taleinwärts solange fortsetzen, bis man eine wenig steile Hangstufe erreicht hat. Auf ihr, zuletzt etwas steiler, in die Riedingscharte (hier zweigt nach rechts der Weg auf das Weißeck ab). Nun beliebig über die Hänge (links haltend) in nordwestlicher Richtung zum Gipfel hinauf.

 

Oblitze (2657 m)


Ausgangspunkt ist die Ortschaft Muhr (Wegweiser außerhalb der Ortschaft, taleinwärts beachten).

Auf Weg 543 über die Hiasleralm, 1820 m, in die Murscharte, 2418 m und auf den Gipfel.

 

Höhenunterschied: 1533 m

Gehzeit: 8-10 h, unschwierig, aber Ausdauer erforderlich.

 

Weißeck (2711 m) (über Sticklerhütte)


Auf alle Fälle mit dem Fahrdienst zur Sticklerhütte! Rechts davon Aufstieg zur Riedingscharte (auch Reinkarscharte genannt). Rechts den Grat bis zum Gipfel hinauf. Sehr schöne Aussicht auf die gegenüberliegende Franz-Fischer-Hütte.

 

Aufstieg :

Hütte - Scharte 2 h

Scharte - Gipfel 1 h ; 1000 Höhenmeter

 

Der große Hafner (3076 m) (über Rotgüldensee)


Am Parklatz bei der Arsenhütte in Hintermuhr beginnt die Wanderung. Entlang des naturkundlichen Lehrpfades gelangen Sie nach ca. 1 Stunde zur Rotgüldensee-Hütte und zum Unteren Rotgüldensee (1.720 m). Am Seeufer entlang marschiert man zum Wasserfall. Vor sich sieht man den höchsten Lungauer Berg, den Großen Hafner (3.076 m).

 

Steil ansteigend und über viele Steine, erreicht man schließlich den Oberen Rotgüldensee (1.996 m). Gönnen Sie sich nach der Überquerung des Wasserlaufes ein erfrischendes Fußbad und genießen Sie die Aussicht auf das Petereck (2.890 m) und die Kölnbreinspitze (2.934 m).

 

Salzkopf (2180 m) - Eisenkopf (2786 m) - Silbereck (2804 m)


Mit dem Auto bis zum Arsenhaus, zu Fuß weiter bis zur Rotgüldenseehütte und von da auf dem markierten Weg (542) zum Gipfel. Gegen Ende der Tour nur für trittsichere, schwindelfreie Bergsteiger.

 

HOCHALPINE TOUR

 

Höhenunterschied : 1274 m